Radfahrzeuge > Leichte Geländewagen > Steyr Puch Pinzgauer 712 Repw l M Flab 75, Repw l RAPIER gl 6x6
militaerfahrzeuge

Steyr Puch Pinzgauer 712 Repw l M Flab 75, Repw l RAPIER gl 6x6

Steyr Puch Pinzgauer 712 Repw L gl 6x6 Steyr Puch Pinzgauer 712 Repw L gl 6x6 Steyr Puch Pinzgauer 712 Repw L gl 6x6 Steyr Puch Pinzgauer 712 Repw L gl 6x6 Steyr Puch Pinzgauer 712 Repw L gl 6x6



Abmessungen
Länge4890 mm Fahrzeug
960 mm Überhang vorne
1040 mm Überhang hinten
42° Überhangwinkel vorne
46° Überhangwinkel hinten
Breite1790 mm Fahrzeug
1440 mm Spurweite vorne
1440 mm Spurweite hinten
Höhe2620 mm Fahrzeug
775 mm Zuglasche vorne
590 mm Zughaken hinten
380 mm Bodenfreiheit
300 mm Bauchfreiheit
Leergewicht3300 kg Fahrzeug
Nutzlast200 kg Fahrzeug
Gesamtgewicht3500 kg Fahrzeug
1500 kg Max. Achslast vorne
2600 kg Max. Achslast hinten
Radstand2000 mm + 980 mm
Wendekreis12400 mm bei Hinterradantrieb
12700 mm bei Allradantrieb


Motor
TypSteyr-Daimler-Puch
Typ 2,5 Liter
Zylinder4 Zylinder Reihenmotor
Viertakt
2 Gelände-Fallstromdoppelvergaser Typ Zenith 36 NDIX
KühlsystemLuftkühlung mit Axialgebläse
Anzahl Ventile2 Ventile pro Zylinder
Hängende Ventile durch unten liegende Nockenwelle über Stössel, Stösselstangen und Kipphebel betätigt
Bohrung92 mm
Hub94 mm
Hubraum2499 cm³
Verdichtung7,8:1
TreibstoffBenzin
PS/kW90 PS / 66,2 kW (DIN) bei 4000 U/min
Drehmoment185 Nm bei 2000 U/min


Kraftübertragung
GetriebeHauptgetriebe
ZF
S 5-18/3
Mechanisches Zahnrad Wechselgetriebe
Sämtliche Vorwärtsgänge sperrsynchronisiert 
Rückwärtsgang mit Klauenkupplung
5 Vorwärtsgänge
1 Rückwärtsgang
Stockschaltung
Übersetzung
1. Gang 5,33:1
2. Gang 3,24:1
3. Gang 2,04:1
4. Gang 1,30:1
5. Gang 1,00:1
R-Gang 5,47:1

Verteilergetriebe
Mechanisches Reduktions- und Verteilergetriebe am zentralen Tragrohr und am Hinterachsantrieb angeflanscht
2 sperrsynchronisierte Gänge
Übersetzung
0,88:1 Strassengang
1,69:1 Geländegang


Bedienung der Schaltung
Schalthebel Weiss: Hauptgetriebe
Schalthebel Schwarz: Gruppengetriebe
Je 1 Hebel für:
Vorderradantrieb
Differentialsperre hinten
Differentialhebel vorne
KupplungFichtel und Sachs
Membran Einscheiben Trockenkupplung
240 mm Durchmesser
Hydraulisch betätigt
AntriebWahlweise Hinterrad oder Allradantrieb
Vorderradantrieb während der Fahrt hydraulisch zu- und abschaltbar
An allen Achsen Differentialsperren hydraulisch geschaltet
AchsenVorne
Einzelradaufhängung mit Pendel-Halbachse
Im Achsgehäuse schwenkbar gelagert
Hohle Stahlgusskörper mit innen liegenden Radantriebswellen
Achsantrieb über einfaches Kegelraddifferential mit spiralverzahnten Kegelrädern und einfacher Rücksetzung
Übersetzung 2,846:1
Radantrieb über homokinetische Rzeppa-Gleichlaufgelenke und Ritzelantrieb
Übersetzung 2,266:1
Progressiv wirkende Schraubenfedern
Zusätzliche Gummihohlferdern
Doppelt wirkende hydraulische Teleskopstossdämpfer
Bereifung Maloja 245 - 16 C, 6 Ply
Einfachbereifung
Hinten
Einzelradaufhängung mit Pendel-Halbachsen
Im Achsgehäuse schwenkbar gelagert
Hohle Stahlgusskörper mit innen liegenden Radantriebswellen
Achsantrieb über einfaches Kegelraddifferential mit spiralverzahnten Kegelrädern und einfacher Rücksetzung
Übersetzung 2,846:1
Radantrieb über Ritzelantrieb
Übersetzung 2,266:1
Gelenkig gelagerte Längsblattfeder
Progressiv wirkende Gummihohlferdern
Doppelt wirkende hydraulische Teleskopstossdämpfer
Bereifung Maloja 245 - 16 C, 6 Ply
Einfachbereifung


Bremsen
BetriebsbremseHydraulische Zweikreis Bremsanlage
Trommel Bremsen vorne und hinten
Mechanisch angesteuerter Unterdruckbremsverstärker
Auf alle Räder wirkend
Durchmesser Bremstrommel: 285 mm
Belagsbreite 76 mm
FeststellbremseMechanisch betätigte Zweischeiben Bremse
Über zentrale Antriebswelle des Hinterachsantriebes
Auf Hinterräder wirkend
Bei Allradantrieb auf alle Räder wirkend
DauerbremseKeine


Diverses
Tankinhalt1 Tank zu 75 Liter Benzin
Rechts Mitte Fahrzeug
Anhängelast2000 kg
SeilwindeKeine
Höchstgeschwindigkeit96 km/h
4 km/h im kleinsten Gang
Elektrische Anlage24 Volt
2 Batterien à 12 Volt 68 Ah
Minuspol an Masse
Links hinter der Vorderachse
Sitzplätze2 Personen in der Führerkabine
Anzahl Fahrzeuge45 Stück über Rp 1980
Im TruppeneinsatzAb 1984
BemerkungenAufbau
Reparatur-Shelter
Carrosserie Haller+Flückiger AG Huttwil
Reparaturwagen für Flab Lenkwaffe Rapier
Reparaturwagen für Mittlere Flab 75  

Diese Seite von Militrfahrzeuge drucken Diese Seite drucken