Kettenfahrzeuge > Brückenpanzer > Brü Pz Centurion Mk 5 / Mk 7
militaerfahrzeuge

Brü Pz Centurion Mk 5 / Mk 7

Centurion Brückenpanzer Centurion Brückenpanzer Centurion Brückenpanzer Centurion Brückenpanzer Centurion Brückenpanzer



Allgemein
HerstellerVickers Armstrong (Royal Ordonance Factory Leeds)
Vickers (Elswick Works Newcastle Upon Tyne)
HerstellungslandEngland
Herstellungsjahr1961 bis 1963
Im Truppeneinsatz1963 bis 1966
Nur für Versuche
M+ NummerM+0877 Mk 5
M+0878 Mk 7
Anzahl Fahrzeuge2 Stück
KategorieUnterstützungsfahrzeug
Besatzung3 Mann
1 Kommandant
1 Fahrer
1 Brückensoldat
Gewicht50480 kg
Leistungsgewicht12,87 PS/t
9,465 kW/t
Länge16300 mmm
Breite4260 mm
Höhe3880 mm
BodendruckGelände 0,91 kg/cm²
Strasse 20,5 kg/cm²
Bodenfreiheit510 mm
Spurlänge4780 mm
Überschreitfähigkeit3150 mm
Watfähigkeit1450 mm
Raupenbreite610 mm
Geschwindigkeit Strasse34 km/h
Geschwindigkeit Gelände20 km/h
Tankinhalt546 Liter / Mk 5
1035 Liter / Mk 7
FederungPro Seite:
3 Laufwagen
Vorne und hinten mit je 2 Schwingarmen, 1 Federelement, 2 Stossdämpfer
Mitte mit je 2 Schwingarmen, 1 Federelement
RaupenartScharnierkette aus Stahl
Elektrische Spannung24 Volt
4 Batterien à 6 Volt 150 Ah in Serie geschalten
In der Wanne
Minus Pol an Masse
PanzerungMax. 76 mm
FunkgerätFunkstation SE 407
Aussenbordtelefon
Feldtelefon


Hauptmotor
HerstellerRover Meteor
TypMk 4 B1
Anzahl Zylinder12 Zylinder V 60° Motor, Viertakt
4 Zenith Typ 56 DC Steigstrom Geländevergaser in 2 Einheiten
Trockensumpfschmierung
4 Ventile pro Zylinder
Hängende Ventile über oben liegende Nockenwelle und Kipphebel betätigt
Antrieb der Nockenwellen über Kegelräder und Königswellen
Leistung650 PS / 478 kW bei 2550 U/min
Drehmoment2150 Nm bei 1600 U/min
Bohrung137,16 mm
Hub152,40 mm
Hubraum27000 cm³
TreibstoffBenzin
AntriebslageHinten


Hilfsmotor
HerstellerMorris USHNM
TypA 41 Mk 2A/1
Anzahl Zylinder4 Zylinder Reihenmotor, Viertakt
SOLEX Horizontalvergaser Typ 30 HBFGO
2 Ventile pro Zylinder
Stehende Ventile durch seitliche Nockenwelle über Stössel betätigt
Antrieb der Nockenwelle über Duplex Rollenkette
Leistung16 PS / 11,76 kW bei 2500 U/min
45 Nm bei 1750 U/min
Bohrung57 mm
Hub90 mm
Hubraum918 cm³
TreibstoffBenzin


Getriebe
TypMerrit und Brown
Typ Z 51 R
Manuell, unsynchronisiert
5 Vorwärtsgänge
2 Rückwärtsgänge
Gewicht: 965 kg

Übersetzung
1. Gang 11,64:1
2. Gang 4,59:1
3. Gang 2,85:1
4. Gang 1,80:1
5. Gang 1,34:1
LR Gang 22,91:1
HR Gang 3,85:1

Lenkung
Mechanische Überlagerungslenkung


Kupplung
Borg + Beck Typ 16 T
Gewicht 209 kg
Dreischeiben Trockenkupplung
Mechanisch über Gestänge betätigt


Bewaffnung
HauptwaffeKeine
MaschinengewehrKeine
LyranKeine
NebelwerferKeine


Munitionsvorrat
HauptwaffeKeine
MaschinengewehrKeine
LyranKeine
NebelwerferKeine
BemerkungenBrücke
Länge: 15850 mm
Breite: 4230 mm
Gewicht: 7200 kg
Traglast: 60000 kg

Geschichte
Das hier abgebildete Fahrzeug mit der Nummer M+0877 ist auf einem Chassis des Centurion Mk 5 aufgebaut. Das Chassis dieses Fahrzeuges ist aus der Serie der 100 Panzer, die aus Südafrika zugekauft wurden. Das abgebildete Fahrzeug steht im Panzermuseum Thun in der Aussenanlage.
Das zweite Fahrzeug mit der Nummer M+0878 ist auf einem Chassis des Centurion Mk 7 aufgebaut. Das Chassis dieses Fahrzeuges ist in Schweizer Privatbesitz und die Brücke dazu ist in Thun auf dem Panzergelände in der sogenannten Mondlandschaft abgelegt.

Einteilung
Nur für Versuche

Diese Seite von Militrfahrzeuge drucken Diese Seite drucken