Radfahrzeuge > Lastwagen > FBW AX 40 4x4 Einsatzzentrale ESA 83
militaerfahrzeuge

FBW AX 40 4x4 Einsatzzentrale ESA 83

FBW AX 40 4x4 Einsatzzentrale ESA 83 FBW AX 40 4x4 Einsatzzentrale ESA 83 FBW AX 40 4x4 Einsatzzentrale ESA 83 FBW AX 40 4x4 Einsatzzentrale ESA 83 FBW AX 40 4x4 Einsatzzentrale ESA 83



Abmessungen
Länge7200 mm Fahrzeug
1235 mm Überhang vorne
1840 mm Überhang hinten
38° Überhangwinkel vorne
24° Überhangwinkel hinten
Breite2350 mm Fahrzeug
1835 mm Spurweite vorne
1638 mm Spurweite hinten
Höhe3400 mm Fahrzeug
680 mm Zughaken hinten
260 mm Bodenfreiheit
270 mm Bauchfreiheit
Leergewicht10050 kg Fahrzeug
Nutzlast0 kg Fahrzeug
Gesamtgewicht10050 kg Fahrzeug
5000 kg Max. Achslast vorne
10000 kg Max. Achslast hinten
Radstand3400 mm
Wendekreis15450 mm bei Hinterradantrieb
16800 mm bei Allradantrieb


Motor
TypFBW
Typ DX
Zylinder6 Zylinder Reihenmotor
Viertakt
Direkteinspritzung
KühlsystemFlüssigkeitskühlsystem
Anzahl Ventile2 Ventile pro Zylinder
Hängende Ventile von seitlicher Nockenwelle über Stössel, Stösselstangen und Kipphebel betätigt
Einlassventile mit Schirm
Bohrung110 mm
Hub150 mm
Hubraum8550 cm³
Verdichtung16,3:1
TreibstoffDiesel
PS/kW115 PS / 84,60 kW (DIN) bei 1800 U/min
Drehmoment500 Nm bei 1200 U/min


Kraftübertragung
GetriebeHauptgetriebe
FBW
GB
Mechanisches Zahnrad Wechselgetriebe
3. und 4. Gang synchronisiert
Sämtliche Gänge positiv verriegelt
4 Vorwärtsgänge
1 Rückwärtsgang
Stockschaltung
Übersetzung
1. Gang 5,90:1
2. Gang 3,26:1
3. Gang 1,76:1
4. Gang 1,00:1
R-Gang 7,10:1

Verteilergetriebe
Mechanisches Reduktions- und Verteilergetriebe mit
2 synchronisierten Schaltstufen für Strassen- und Geländegang
Untersetzung
0,735:1 Strassengang
1,560:1 Geländegang

Bedienung der Schaltung
Schalthebel Schwarz: Hauptgetriebe
Schalthebel Rot: Geländegang und Vorderradantrieb
Schalthebel Gelb: Differentialsperre
KupplungMehrscheiben Trockenkupplung mit Bremse
Mechanisch über Gestänge betätigt
AntriebHinterradantrieb
Vorderradantrieb wird mit Geländegang automatisch eingeschaltet
Strassengang ist ausschliesslich Hinterradantrieb
Geländegang ist stets Allradantrieb
AchsenVorne
Starrachse FBW Typ X41
Banjoachse mit Aussenplanetenantrieb
Antriebsachse mit Kegelraddifferential und einfacher Rücksetzung
Untersetzung 4,47:1
Radantrieb über homokinetische Doppelkreuzgelenke und im Radkörper eingebautes Planetengetriebe
Untersetzung 2,07:1
Halbelliptische Längsblattfedern
Bereifung Firestone Super All Traction 10.00 - 20, 14 Ply
Einfachbereifung
Hinten
Starrachse FBW Typ X50
Banjoachse
Antriebsachse mit Kegelraddifferential mit doppelter Rücksetzung
Untersetzung 9,25:1
Radantrieb über Differentialwellen
Pneumatisch betätigte Differentialsperre
Halbelliptische Längsblattfedern
Bereifung Firestone Super All Traction 10.00 - 20, 14 Ply
Doppelbereifung


Bremsen
BetriebsbremseHydraulische Trommelbremsen mit Druckluft Servo Betätigung auf alle Räder wirkend
FeststellbremseMechanische Aussenbandbremse auf Kardanwelle wirkend
DauerbremseAuspuff Staudruckbremse
Mechanisch betätigt


Diverses
Tankinhalt1 Tank zu 160 Liter Diesel
Links am Chassis
Anhängelast9400 kg
Berna Lasthaken Typ 4 M
SeilwindeKeine
Höchstgeschwindigkeit57 km/h
4 km/h im kleinsten Gang
Elektrische Anlage24 Volt
2 Batterien à 12 Volt 112 Ah
Links am Chassis
Minus Pol an Masse
Sitzplätze2 Personen in der Führerkabine
3 Personen im Arbeitsraum
Anzahl Fahrzeuge5 Stück
Im Truppeneinsatz1983 bis 1996
BemerkungenM+ Nummern
M+ 84700 - M+ 84704

Einsatz
Einsatzzentrale der M Flab Abt
Sie koordinierten die Aktivitäten der Flab Verbände
Da die Fliegerabwehrtruppe ab 1983 mit neuen Funkgeräten ausgestattet wurden, entstand die ESA 83
Eingebaut waren folgende Gewräte:
1 Empfänger E-646
1 Funkstation SE-412 ABC
1 Verteilerkasten
1 Sender-Empfänger RT-524
1 Zusatzempfänger R-442
1 Fernbetriebsgerät FBG
1 Ortsbetriebsgerät OBG
1 Funk Telefonzentrale FTZ-83
1 Signalisierungskasten SK 83
2 Wechselsprechgeräte WSG  

Diese Seite von Militrfahrzeuge drucken Diese Seite drucken