Radfahrzeuge > Lastwagen > GMC CCKW 353 A2 Wew sch gl 6x6
militaerfahrzeuge

GMC CCKW 353 A2 Wew sch gl 6x6

GMC CCKW 353 A2 Wew sch gl 6x6 GMC CCKW 353 A2 Wew sch gl 6x6 GMC CCKW 353 A2 Wew sch gl 6x6 GMC CCKW 353 A2 Wew sch gl 6x6 GMC CCKW 353 A2 Wew sch gl 6x6



Abmessungen
Länge6570 mm Fahrzeug
700 mm Überhang vorne
1032 mm Überhang hinten
51° Überhangwinkel vorne
36° Überhangwinkel hinten
Breite2400 mm Fahrzeug
1580 mm Spurweite vorne
1720 mm Spurweite hinten
Höhe3000 mm Fahrzeug
770 mm Zughaken hinten
250 mm Bodenfreiheit
330 mm Bauchfreiheit
Leergewicht9100 kg Fahrzeug
Nutzlast0 kg Fahrzeug
Gesamtgewicht9100 kg Fahrzeug
2270 kg Max. Achslast vorne
5665 kg Max. Achslast hinten je Achse
Radstand3600 mm + 1100 mm
Wendekreis22300 mm bei Hinterradantrieb
23500 mm bei Allradantrieb


Motor
TypGMC
Typ 270
Zylinder6 Zylinder Reihenmotor, Viertakt
Vergaser Zenith 28 AV II frühe Modelle
Zenith 30 BW 11 GM spätere Modelle
KühlsystemFlüssigkeitskühlsystem
Anzahl Ventile2 Ventile pro Zylinder
Hängende Ventile, von seitlicher Nockenwelle über Stössel, Stösselstangen und Kipphebel betätigt
Bohrung96,040 mm
Hub101,60 mm
Hubraum4424 cm³
Verdichtung6,75:1
TreibstoffBenzin
PS/kW104 PS / 79 kW bei 2750 U/min
Drehmoment330 Nm bei 1800 U/min


Kraftübertragung
GetriebeHauptgetriebe
Mechanisches Schubrad Wechselgetriebe
5 Vorwärtsgänge
1 Rückwärtsgang
Stockschaltung
Übersetzung
1. Gang 6,06:1
2. Gang 3,50:1
3. Gang 1,80:1
4. Gang 1,00:1
5. Gang 0,79:1
R-Gang 6,00:1

Verteilergetriebe
Timken T-79 / GMC Corporation
Mechanisches Reduktions- und Verteilergetriebe mit
2 Schaltstufen für Strassen- und Geländegang
Vorderradantrieb ausschaltbar
Untersetzung
Banjo-Achse
1,16:1 Strassengang
2,63:1 Geländegang
Split-Achse
1,15:1 Strassengang
2,60 Geländegang

Bedienung der Schaltung
1 Schalthebel für Hauptgetriebe
1 Schalthebel für Strassen- und Geländegang
1 Schalthebel für Vorderradantrieb

KupplungEinscheiben Trockenkupplung
Mechanisch über Gestänge betätigt
AntriebHinterradantrieb
Vorderradantrieb mechanisch zuschaltbar
AchsenVorne
Starrachse Typ Banjo oder Splitt
Antriebsachse mit Hypoidantrieb und einfacher Rücksetzung
Untersetzung 6,60:1
Radantrieb über homokinetische Antriebsgelenke
Halbelliptische Längsblattfedern
Hydraulische Hebelstossdämpfer
Bereifung Firestone Ground Grip Type-ND 7.50 - 20, 10 Ply
Einfachbereifung
Hinten
Starrachsen Typ Banjo oder Splitt
Antriebsachsen mit Hypoidantrieb und einfacher Rücksetzung
Untersetzung 6,60:1
Radantrieb über Differentialwellen
Halbelliptische Längsblattfedern, die je auf einem Privotzapfen drehbar gelagert und an jedem Ende auf eine der beiden Hinterachsen abgestützt sind
Längsführung durch gummigelagerte Längsstreben und Torsionsstäbe
Bereifung Firestone Ground Grip Type-ND 7.50 - 20, 10 Ply
Doppelbereifung


Bremsen
BetriebsbremseHydraulische Einkreis Bremsanlage
Unterdruckbremshilfe
Trommelbremsen vorne und hinten
Auf alle Räder wirkend
FeststellbremseMechanische Aussenbandbremse über Handbremshebel und Gestänge betätigt
Auf Kardanwelle der hintersten Achse wirkend
DauerbremseKeine


Diverses
Tankinhalt1 Tank zu 151,4 Liter Benzin
Rechts aussen am Fahrzeug, mitte Radstand
Anhängelast6300 kg
SeilwindeKeine
Höchstgeschwindigkeit72 km/h
3,2 km/h im kleinsten Gang
Elektrische Anlage6 Volt
1 Batterie 6 Volt 120 Ah
Minus Pol an Masse
Rechts unterhalb Führerkabine
Sitzplätze2 Personen
Anzahl Fahrzeuge289 Werkstattwagen mit geschlossener oder offener Kabiene und Amerikanischem oder Schweizer Aufbau
Im Truppeneinsatz1946 bis 1996
BemerkungenSchweizer Werkstattaufbau von K+W Thun

Erkennungsmerkmale betreffend der Achskonstruktionen: Banjo Achse: Differentialgehäuse und Achstrompete bilden ein Stück. Ausbau des Achsantriebes erfolgt von der Eintrittsseite der Kardanwelle her. Split Achse: Linke Achstrompete ist am Differentialgehäuse angeschraubt, welches mit der rechten Achstrompete zusammen ein Stück bildet. Besonderes: Zu den beiden Achstypen werden zwei verschiedene Verteilergetriebe verwendet, die sich in Bezug auf Konstruktion und Untersetzung unterscheiden.

Diese Seite von Militrfahrzeuge drucken Diese Seite drucken