Radfahrzeuge > Lastwagen > Saurer M4 Modell 1952 M. Gelastw. 2,25 t 4x4
militaerfahrzeuge

Saurer M4 Modell 1952 M. Gelastw. 2,25 t 4x4

Saurer M4 Modell 1952 M. Gelastw. 2,25 t 4x4 Saurer M4 Modell 1952 M. Gelastw. 2,25 t 4x4 Saurer M4 Modell 1952 M. Gelastw. 2,25 t 4x4 Saurer M4 Modell 1952 M. Gelastw. 2,25 t 4x4 Saurer M4 Modell 1952 M. Gelastw. 2,25 t 4x4



Abmessungen
Länge5196 mm Fahrzeug
2000 mm Brücke innen
1180 mm Überhang vorne
1120 mm Überhang hinten
36° Überhangwinkel vorne
35° Überhangwinkel hinten
Breite2000 mm Fahrzeug
1900 mm Brücke innen
1540 mm Spurweite vorne
1540 mm Spurweite hinten
Höhe2260 mm Fahrzeug
1330 mm Lichte Höhe
670 mm Zughaken hinten
550 mm Seitenwände
445 mm Bodenfreiheit
370 mm Bauchfreiheit
Leergewicht4250 kg Fahrzeug
Nutzlast2250 kg Fahrzeug
Gesamtgewicht6500 kg Fahrzeug
3380 kg Max. Achsdruck vorne
3370 kg Max. Achsdruck hinten
Radstand2900 mm
Wendekreis13550 mm mit Allradantrieb


Motor
TypSaurer
Typ CR2DM
Zylinder4 Zylinder Reihenmotor
Viertakt
Direkteinspritzung
KühlsystemFlüssigkeitskühlsystem
Anzahl Ventile2 Ventile pro Zylinder
Hängende Ventile von seitlicher Nockenwelle über Stössel Stösselstangen und Kipphebel betätigt
Einlassventil mit Schirm
Bohrung115 mm
Hub140 mm
Hubraum5820 cm³
Verdichtung17,45:1
TreibstoffDiesel
PS/kW75 PS / 56 kW bei 1800 U/min
Drehmoment320 Nm bei 1200 U/min


Kraftübertragung
GetriebeHauptgetriebe
Saurer
2 C Langbau
Mechanisches Zahnradwechselgetriebe
3. bis 5. Gang synchronisiert
Sämtliche Gänge positiv verriegelt
5 Vorwärtsgänge
1 Rückwärtsgang
Stockschaltung
Übersetzung
1. Gang 4,88:1
2. Gang 3,00:1
3. Gang 1,72:1
4. Gang 1,00:1
5. Gang 0,75:1
R-Gang 5,14:1

Verteilergetriebe
Typ 4MH
Mechanisches Reduktions- und Verteilergetriebe mit
2 Schaltstufen für Strassen- und Geländegang
Nebenantrieb für Seilwinde
Vorderradantrieb nicht ausschaltbar
Untersetzung
0,85:1 Strassengang
1,84:1 Geländegang

Bedienung der Schaltung
Schalthebel Schwarz: Hauptgetriebe
Schalthebel Rot: Verteilergetriebe
Schalthebel Blau: Seilwinde
KupplungEinscheiben Trockenkupplung
Mechanisch über Gestänge betätigt
AntriebStrassengang und Geländegang stets Allradantrieb
AchsenVorne und hinten
Pendelachsen mit Drehpunkt in der Längsachse
Progressiv gewundene, eingekapselte Schraubenfedern, die über Schwinghebel und Zugstangen betätigt werden
Federungsausgleich durch einen Waagehebel in der Fahrzeugmitte
Keine Stossdämpfer
Die Achstrompeten sind in den Differentialgehäusen geführt
Ritzelantrieb in den Rädern
Kegelraddifferential in der Vorderachse
Selbstsperrendes Differential in der Hinterachse
Bereifung 9.00 x 20, alle Räder Einfachbereifung


Bremsen
BetriebsbremseHydraulische Trommelbremsen mit Druckluft Servo Bremshilfe auf alle Räder wirkend, Zweikreisanordnung, je ein Hauptbremszylinder auf zwei diagonal angeordnete Räder
FeststellbremseMechanische Aussenbandbremse auf Kardanwelle wirkend
DauerbremseAuspuff Staudruckbremse
Mechanisch betätigt


Diverses
Tankinhalt1 Tank zu 100 Liter
Links Mitte unter Ladebrücke
Anhängelast5900 kg
SeilwindeVorne
Zugkraft 2500 kg
Seillänge 70 m
Seildurchmesser 11 mm
Schneckenantrieb über separate Welle ab Verteilergetriebe
Untersetzung 23,0:1
Überlastschutz durch Ratschenkupplung
Seilzug nach vorne möglich
Höchstgeschwindigkeit58,5 km/h
4,1 km/h im kleinsten Gang
Elektrische Anlage24 Volt
2 Batterien à 12 Volt 105 Ah
Minus Pol an Masse
Hinten links unter Ladebrücke
Sitzplätze1 Fahrer
1 Hilfsfahrer
8 Personen auf der Brücke
Anzahl Fahrzeuge396 Stück
Im TruppeneinsatzAb 1952 bis ca. 1986
BemerkungenM+Nummern
M+40050 bis M+40082
M+75000 bis M+75362

Ablieferungen
1. Serie:
1952/1953, 156 Stück, Chassis-Nr. 20506/1 - 20506/156
2. Serie:
1954, 100 Stück, Chassis-Nr. 20543/1 - 20543/100
3. Serie:
1955, 140 Stück, Chassis-Nr. 20570/1 - 20570/140

Einsatz
Als Zugfahrzeug und Mannschafts- und Materialtransportfahrzeug in der Artillerie
Zugfahrzeug für die 10,5 cm Haubitze 42
Zugfahrzeug für die 10,5 cm Haubitze 46

Datenquelle
Marcel Zaugg, Mirchel      

Diese Seite von Militrfahrzeuge drucken Diese Seite drucken