Radfahrzeuge > Lastwagen > Saurer D 330 N Lastw Muldenki 11,5 t 6x4
militaerfahrzeuge

Saurer D 330 N Lastw Muldenki 11,5 t 6x4

 Saurer D 330 N Lastw Muldenki 11,5 t 6x4  Saurer D 330 N Lastw Muldenki 11,5 t 6x4  Saurer D 330 N Lastw Muldenki 11,5 t 6x4  Saurer D 330 N Lastw Muldenki 11,5 t 6x4  Saurer D 330 N Lastw Muldenki 11,5 t 6x4



Abmessungen
Länge8300 mm Fahrzeug
7624 mm Chasis
1350 mm Überhang vorne
870 mm Überhang hinten
37° Überhangwinkel vorne
33° Überhangwinkel hinten
Breite2450 mm Fahrzeug
3330 mm Fahrzeug bei ausgezogener Seitenbegrenzung
2115 mm Spurweite vorne
1805 mm Spurweite hinten
Höhe3100 mm Fahrzeug mit Drehlicht
2920 mm Fahrzeug ohne Drehlicht
1140 mm Chassis
355 mm Bodenfreiheit
Leergewicht13500 kg Fahrzeug
Nutzlast11500 kg Fahrzeug
Rochat 7 m³ Felsmulde
Gesamtgewicht25000 kg Fahrzeug
70000 kg Gesamtzuggewicht
8500 kg Max. Achslast vorne
25000 kg Max. Achslast hinten
Radstand4100 mm + 1320 mm
Wendekreis18500 mm


Motor
TypSaurer
Typ D2KT
Zylinder6 Zylinder Reihenmotor
Viertakt
Direkteinspritzung
Abgasturbolader Holset
Typ 4LE 255.3.25
KühlsystemFlüssigkeitskühlsystem
Anzahl Ventile4 Ventile pro Zylinder
Hängende Ventile von seitlicher Nockenwelle über Stössel, Stösselstangen und Kipphebel betätigt
Bohrung130 mm
Hub150 mm
Hubraum11946 cm³
Verdichtung16,0:1
TreibstoffDiesel
PS/kW330 PS / 243 kW (DIN) bei 2200 U/min
Drehmoment1250 Nm bei 1400 U/min


Kraftübertragung
GetriebeHauptgetriebe
Allison
HAT 750 DRD
5 Gang Planetengetriebe
Alle Räder ständig im Eingriff
5 Vorwärtsgänge
1 Rückwärtsgang
Übersetzung:
1. Gang 7,97:1
2. Gang 3,19:1
3. Gang 2,07:1
4. Gang 1,40:1
5. Gang 1,00:1
R-Gang 4,47:1


Drehmomentwandler
Einstufen Dreielement Wandler Typ TC 497

Wandlerüberbrückungskupplung
In allen Vorwärtsstufen
 
Retarder
Beschaufelter Rotor zwischen 2 fixierten Statoren laufend
Betätigung durch Handhebel stufenlos

Steuerung
Hydraulische Steuereinheit mit automatischer Gangwahl für die Gänge 2 bis 5
Manuelle Steuerung der Schaltung 1., 2. und Rückwärtsgang
KupplungHydraulisch betätigte, durch Federn gelöste, ölgekühlte Mehrscheibenkupplungen mit automatischem Ausgleich der Abnützung
AntriebHinterradantrieb, beide Hinterachsen
AchsenVorne
Starrachse
Geschmiedete Faustachse
Halbelliptik Blattfedern
Gummihohl Zusatzfedern
Teleskopstossdämpfer
Querstabilisator
Bereifung Michelin X XZY 11.00 R 20, 16 Ply, 150/146 K
Einfachbereifung
1. Hinterachse
Starrachse
Banjoachse aus Sphäroguss
Antriebsachse mit sperrbarem Differential im Durchtrieb für die 2. Hinterachse
Stirnradantrieb auf den einfach übersetzten Winkeltrieb
Übersetzung 5,40:1 inkl. Planetennaben
Differentialsperre
Planetenradnaben
Bereifung Michelin X XDY 11.00 R 20, 16 Ply, 150/146 K
Doppelbereifung
2. Hinterachse
Starrachse
Banjoachse aus Sphäroguss
Antriebsachse mit einfach übersetztem Winkeltrieb
Übersetzung 5,40:1 inkl. Planetennaben
Differentialsperre
Planetenradnaben
Halbelliptik Blattfedern in Gleitlagern, pendelt gelagert
Pendelwinkel je 11°
Achsführung mit Längslenkern
Bereifung Michelin X XDY 11.00 R 20, 16 Ply, 150/146 K
Doppelbereifung


Bremsen
BetriebsbremseVorderachse
Duplex Bremse mit automatischer Nachstellung
Pneumatisch/hydraulisch betätigt
Mit Bremskraftregulierung
Hinterachse
Simplex Nockenbremse
Pneumatisch betätigt
Mit Bremskraftregler und automatischen Gestängestellern
Gesammtanlage
Zweikreisanlage, druckluft / hydraulisch betätigt
FeststellbremseFederspeicherbremse auf Hinterachsen wirkend
1. Hinterachse 2 Federspeicherzylinder
2. Hinterachse 1 Federspeicherzylinder
DauerbremseAuspuffstaudruck Bremse mit pneumatischer Handbetätigung
Retarder mit mechanischer Handsteuerung


Diverses
Tankinhalt1 Tank zu 300 Liter Diesel
Links am Rahmen
Anhängelast70000 kg Gesamt Zuggewicht
SeilwindeSchneider
Typ K5 Eintrommelwinde
Hydraulisch angetrieben
Gemeinsame Hydraulik mit der Kipperanlage
Hinten montiert
Seilzug nach hinten möglich
Zugkraft 10000 kg
Seillänge 90 m
Seildurchmesser 18 mm
Höchstgeschwindigkeit80 km/h
10,02 km/h im kleinsten Gang
Elektrische Anlage24 Volt
2 Batterien à 12 Volt 135 Ah
Links am Rahmen
Minus Pol an Masse
Sitzplätze3 Personen
Anzahl Fahrzeuge72 Stück
Im Truppeneinsatz1980 bis 2010
BemerkungenEinsatz
Genie- und Rettungstruppen

Kipperanlage
7 m³ Felsmulden Rückwärtskipper, Fabrikat Rochat
Wirz Axialkolbenpumpe 910 D-23
Angetrieben vom Allison Getriebe über pneumatisch gesteuerten Nebenantrieb mittels Kardanwelle

Nebenantrieb
Chelsea Typ A26 DDPA-C3-G
Überdruckventil im Hydrauliksystem:
Kipperkreis 200 bar
Seilwindenkreis 300 bar
 
M+Nummern
M+63672
M+64800 bis M+64870

Diese Seite von Militrfahrzeuge drucken Diese Seite drucken