Radfahrzeuge > Leichte Geländewagen > Steyr Puch Typ 700 AP Haflinger Lieferw 0,49 t gl 4x4, 2. Serie
militaerfahrzeuge

Steyr Puch Typ 700 AP Haflinger Lieferw 0,49 t gl 4x4, 2. Serie

 Steyr Puch Typ 700 AP Haflinger 0,49 t 4x4, 2. Serie  Steyr Puch Typ 700 AP Haflinger 0,49 t 4x4, 2. Serie  Steyr Puch Typ 700 AP Haflinger 0,49 t 4x4, 2. Serie  Steyr Puch Typ 700 AP Haflinger 0,49 t 4x4, 2. Serie  Steyr Puch Typ 700 AP Haflinger 0,49 t 4x4, 2. Serie



Abmessungen
Länge3000 mm Fahrzeug
1500 mm Ladefläche
850 mm Überhang vorne
630 mm Überhang hinten
44° Überhangwinkel vorne
36° Überhangwinkel hinten
Breite1350 mm
1280 mm Ladefläche
1130 mm Spurweite vorne
1130 mm Spurweite hinten
Höhe1740 mm Fahrzeug
1010 mm Lichte Höhe (Überrollbogen)
240 mm Seitenladen
230 mm Bodenfreiheit vorne
210 mm Bodenfreiheit hinten
295 mm Bauchfreiheit
Leergewicht760 kg Fahrzeug
Nutzlast490 kg Fahrzeug
Gesamtgewicht1250 kg Fahrzeug
Radstand1500 mm
Wendekreis7300 mm bei Hinterradantrieb
7800 mm bei Allradantrieb


Motor
TypSteyr Daimler Puch
Typ 700 AP
ZylinderZweizylinder Boxermotor
Viertakt
1 Geländefallstromvergaser Weber 32 ICS mit Chokeklappe
KühlsystemLuftkühlung mit Gebläse
Anzahl Ventile2 Ventile pro Zylinder
Hängende Ventile von zentraler Nockenwelle über Winkelhebel, Stösselstangen und Kipphebel betätigt
Bohrung80 mm
Hub64 mm
Hubraum643 cm³
Verdichtung7,2:1
TreibstoffBenzin
PS/kW24 PS / 16,6 kW (DIN) bei 4800 U/min
Drehmoment42 Nm bei 3500 U/min


Kraftübertragung
GetriebeHauptgetriebe
Mechanisches Zahnrad Wechselgetriebe
Alle Gänge synchronisiert
5 Vorwärtsgänge, davon 1 Krichgang
1 Rückwärtsgang
Stockschaltung

Zusatzgetriebe
Am vorderen Differentialgehäuse angeflanscht, dient zum einschalten des Vorderradantriebes

Bedienung der Schaltung
Schalthebel Schwarz: Hauptgetriebe
2 Hebel Gelb: Differentialsperren vorne und hinten
1 Hebel Grün: Vorderradantrieb
KupplungFichtel und Sachs
180 mm Durchmesser
Einscheiben Trockenkupplung
Mechanisch über Seilzug betätigt
AntriebHinterad- oder Allradantrieb in allen Gängen
Vorne und hinten Differentialsperren
AchsenVorne
Einzelradaufhängung mittels gegabelter Pendelachse
Als rohrförmiger Stahlblechkörper ausgebildet
Schraubenfedern
Progressivwirkende Gummihohlfedern und Dreieckverstrebungen
Doppeltwirkende hydraulische Teleskopstossdämpfer
Bereifung 165x12, Geländereifen, Einfachbereifung
Hinten
Einzelradaufhängung mittels gegabelter Pendelachse
Als rohrförmiger Stahlblechkörper ausgebildet
Schraubenfedern
Progressivwirkende Gummihohlfedern und Dreieckverstrebungen
Doppeltwirkende hydraulische Teleskopstossdämpfer
Bereifung 165x12, Geländereifen, Einfachbereifung


Bremsen
BetriebsbremseHydraulische Trommelbremsen auf alle Räder wirkend
FeststellbremseMechanisch über Seilzug auf die Hinterräder wirkend
DauerbremseKeine


Diverses
Tankinhalt1 Tank zu 32 Liter
Unter der Ladefläche
Anhängelast0 kg
SeilwindeKeine
Höchstgeschwindigkeit64 km/h
Elektrische Anlage12 Volt
1 Batterie 12 Volt 42 Ah
Minus Pol an Masse
Links am Fahrzeug im Blechkasten vor der Hinterachse
Sitzplätze2 Mann
Anzahl Fahrzeuge1746 Stück
Im Truppeneinsatz1967 bis 1994
BemerkungenUnterschiede zur 1. Serie
Typenschild vor dem Beifahrersitz
Tankeinfüllstutzen unter dem Sitz
Grössere Kupplung
Stärkerer Motor
Andere Düsenbestückung am Vergaser

Der Haflinger war bei den folgenden Truppen im Einsatz:

Infanterie
Mitrailleurzüge in den Füsilierkompanien
Minenwerferkompanien der Radfahrerbataillone
Mienenwerfer Züge der schweren Füsilierkompanien

Artillerie
Feuerleitbatterien der Gebirgsdivisionen

Daten
Hansruedi Brawand, 3270 Aarberg
Der Steyr-Puch Haflinger der Schweizer Armee

Diese Seite von Militrfahrzeuge drucken Diese Seite drucken