Radfahrzeuge > Schlepper > Rotinoff Atlantic GR 7 Schlepper 35t 6x4
militaerfahrzeuge

Rotinoff Atlantic GR 7 Schlepper 35t 6x4

Rotinoff Atlantic GR 7 Schlepper 35 t, 6x4 Rotinoff Atlantic GR 7 Schlepper 35 t, 6x4



Abmessungen
Länge9060 mm Fahrzeug
2870 mm Laderaum
1660 mm Überhang vorne
1280 mm Überhang hinten
36° Überhangwinkel vorne
60° Überhangwinkel hinten
40° Überhangwinkel hinten Zughaken
Breite3000 mm Fahrzeug
1740 mm Laderaum
2280 mm Spurweite vorne
2430 mm Spurweite hinten
Höhe3400 mm Fahrzeug
1400 mm Laderaum
600 mm Seitenwand
920 mm Zughaken hinten
400 mm Bodenfreiheit
250 mm Bauchfreiheit
Leergewicht21000 kg Fahrzeug
1800 kg Motor
1700 kg Hinterachse
1000 kg Seilwinde
720 kg Wechselgetriebe
650 kg Verteilergetriebe
Nutzlast14000 kg Fahrzeug
Dauernd beladen mit Ballast und Ersatzteilen
Gesamtgewicht35000 kg Fahrzeug
9000 kg Max. Achslast vorne
14000 kg Max. Achslast hinten je Achse
Radstand4395 mm + 1725 mm
Wendekreis22500 mm


Motor
TypRolls Royce
Typ C 6 SFL
Zylinder6 Zylinder Reihenmotor
Viertakt
Direkteinspritzung und Gebläseaufladung System Roots
Aufladegebläse: Roots-Godfrey Typ L-450
KühlsystemFlüssigkeitskühlsystem
Anzahl Ventile2 Ventile pro Zylinder
Hängende Ventile von seitlicher Nockenwelle über Stössel, Stösselstangen und Kipphebel betätigt
Bohrung130,175 mm
Hub152,400 mm
Hubraum12170 cm³
Verdichtung14,0:1
TreibstoffDiesel
PS/kW253 PS / 186 kW (SAE) bei 2100 U/min
Drehmoment982 Nm bei 1300 U/min


Kraftübertragung
GetriebeHauptgetriebe
David Brown
Typ 465
Mechanisches Zahnrad Wechselgetriebe
Synchronisiert mit positiver Verriegelung
6 Vorwärtsgänge
1 Rückwärtsgang
Stockschaltung
Übersetzung
1. Gang 6,00:1
2. Gang 3,58:1
3. Gang 1,97:1
4. Gang 1,35:1
5. Gang 1,00:1
6. Gang 0,74:1
R-Gang 7,26:1

Reduktions- und Verteilergetriebe
David Brown
Mechanisches Reduktions- und Verteilergetriebe
3 Schaltstufen:
Langsam, direkt, Schnellgang
Separate Stockschaltung
Nebenantrieb für Seilwinde am Verteilergetriebe
Untersetzung
2,250:1 Langsam
1,000:1 Direkt
0,745:1 Schnell

Differentialsperre
Im Längstrieb zwischen beiden Hinterachsen

Bedienung der Schaltung
Schalthebel Schwarz Hauptgetriebe
Schalthebel Rot Reduktions- und Verteilergetriebe
Schalthebel Blau Windenantrieb
Schalthebel Gelb Windenbremse
Schalthebel Grün Windenkupplung
Hebel für Differentialsperre
KupplungEinscheiben Trockenkupplung
45,75 cm Durchmesser
Mechanisch über Gestänge betätigt
AntriebAuf beide Hinterachsen
AchsenVorne
Starrachse gekröpft
Halbelliptische Längsblattfedern
Hydraulische Teleskopstossdämpfer
Bereifung: 14.00 - 20, 20 Ply
Einfachbereifung
Hinten
Starrachsen
Antriebsachsen mit doppelter Rücksetzung und Schneckenantrieb mit seitlich davon liegenden Planetengetrieben, die zugleich als Ausgleichsgetriebe dienen
Untersetzung 16,6:1
Radantrieb über Differentialwellen
Differentialsperre im Längstrieb zwischen beiden Achsen
Längsblattfedern
Die Längsblattfedern sind in ihrem Zentrum auf einem Pivotzapfen am Rahmen drehbar gelagert und an jedem Ende auf eine der beiden Hinterachsen abgestützt
Bereifung: 18.00 - 25, 24 Ply
Einfachbereifung


Bremsen
BetriebsbremseDruckluft Bremsanlage
System Westinghouse
Zweikreis Bremsanlage auf alle Räder wirkend
Trommelbremsen vorne und hinten
Betätigung über Trittplatte
FeststellbremseMechanische Innenbackenbremse
Auf Hinterräder wirkend
DauerbremseHandbedientes Schnellbremsventil
Auf Betriebsbremse wirkend


Diverses
Tankinhalt2 Tanks à 273 Liter Diesel
Rechts unterhalb Trittbrett
Anhängelast75000 kg
110000 kg Gesamtzuggewicht
SeilwindeHinter der Führerkabine
Marke Darlington
Zugkraft 22500 kg
Seillänge 76 m
Seildurchmesser 22 mm
Antrieb mittels kombiniertem Ketten- und Schneckenantrieb
Untersetzung 43,0:1
Kein Überlastschutz
Seilzug nur nach hinten möglich
Höchstgeschwindigkeit64 km/h
2,6 km/h im kleinsten Gang
Elektrische Anlage24 Volt
4 Batterien à 6 Volt 168 Ah
Minuspol an Masse
Links unterhalb Trittbrett
Sitzplätze3 Personen in der Kabine
2 Personen stehend hinter der Kabine für Verkehrsregelung
Anzahl Fahrzeuge3 Stück
Im Truppeneinsatz1958 bis 1991
BemerkungenM+Nummern
M+83750 bis M+83752
Einteilung
Bei den Panzertruppen als Transportmittel für den Centurion Kampfpanzer

Diese Seite von Militrfahrzeuge drucken Diese Seite drucken